Mitteilung des Fördervereins Gemeinschaftsleben Diedersdorf e.V. - Kino im Dorfgemeinschaftshaus

Mal wieder Lust auf Kino….

 

hatten wir in der Ankündigung zum DEFA Spielfilm „Sonntagsfahrer“ von 1963 gefragt.Ein gut gefüllter Saal im Dorfgemeinschaftshaus mit vielen gespannten Gesichtern zeugte dann davon, dass wir den richtigen Film zum Start unseres Kinoprojekts ausgesucht hatten. Ein Film, der zu Teilen in Diedersdorf gedreht wurde und sich schwankend zwischen Satire und tieferer Bedeutung mit der Zeit um den Mauerbau auseinandersetzt. Herr Morsbach vom Verein Kinokultur und ehemaliger Direktor der DEFA Stiftung lies mit seinem Wissen die Drehtage noch einmal aufleben. Zwei anwesende Diedersdorfer konnten sich noch gut an die Aufregung im Ort rund um die Dreharbeiten erinnern. Für die Ortschronik brachte Herr Morsbach Kopien aus den Drehtagebüchern von einst mit. Diese Tagebuchblätter lassen die Drehtage detailliert Revue passieren. Ein Diedersdorfer Kleindarsteller erhielt demnach 20 Mark pro Drehtag und die aufstrebende DDR- Schauspielerin Angelika Domröse 250 Mark pro Tag - und das auch, als der Drehstab wetterbedingt den Tag in der Dorfgaststätte verbringen musste.

Der nächste Kinoabend findet am 22.11.19 um 18.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Diedersdorf statt. Gezeigt wird der DEFA Spielfilm „Die Architekten“ von 1990. Ein Film, der im letzten Jahr der DDR gedreht wurde und dann in den bundesdeutschen Kinos anlief.Ein Architekt - Mitte Dreißig - erhält den Auftrag in einer riesigen Berliner Neubausiedlung ein Kulturzentrum zu errichten. Die Probleme der DDR sind dabei allgegenwärtig.

Schon heute möchten wir Sie recht herzlich zu dieser Veranstaltung einladen.

 

 

Dietmar Lamprecht

Förderverein Gemeinschaftsleben Diedersdorf e.V.

 

Lutz-Peter Anton

Seniorenbeirat

 

 

 

Foto: © Foto: L.-P. Anton - der Film "Sonntagsfahrer" läuft